Fütterungsberatung - www.kuehe-gesund-fuettern.de

Fütterungsberatung – worauf kommt es an?

Die Frage hast du dir vielleicht schon einmal gestellt. Wie muss für dich eine optimale Fütterungsberatung sein? Was gehört für dich dazu und worauf solltest du zukünftig achten?

 

Dir ist klar, dass eine gesunde Milchviehfütterung die Basis für eine erfolgreiche Milchproduktion ist. Die bedarfs- und leistungsgerechte Fütterung deiner Milchkühe ist für die Gesunderhaltung deiner Tiere enorm wichtig. Nur wenn die Ration am Futtertisch optimal eingestellt ist, bleibt deine Herde dauerhaft gesund und leistungsfähig.

 

Wissen ist Macht

Auch beim Füttern gilt: Du arbeitest am erfolgreichsten mit deinem Fütterungsberater zusammen, wenn ihr euer Wissen teilt! Wenn du weißt, welche Eckparameter für dich die entscheidenden Erfolgsparameter sind. Deshalb ist es mein Ziel, dass meine Kunden sich in der Fütterung auskennen und kleinere bis größere Entscheidungen in ihrer Fütterungsstrategie selbst vor Ort entscheiden. Minimum für mich ist aber, dass du weißt, welche Futterkomponenten dir in deiner Ration welchen Effekt bringen und du keine Angst hast, Dinge in deiner Ration zu verändern, weil du weißt, welche Auswirkungen das haben kann. Wenn du das Mineralfutter für 150 €/dt bei deinen melkenden Kühen herausnimmst und gegen ein günstigeres ersetzt, was passiert dann? Werden die Kühe tatsächlich schlechter tragend? Solche Sachen musst du als Milchviehhalter wissen, weil du nur dann besser in deiner Fütterung werden kannst.

 

Die Zusammenarbeit mit deinem Fütterungsberater

Die Zusammenarbeit mit deinem Fütterungsberater ist für dein Weiterkommen ganz entscheidend. Wie gut arbeitet ihr bereits zusammen? Tauscht ihr euch regelmäßig aus? Hat dein Futterberater alle notwendigen Informationen für deine Rationsberechnung – falls du sie noch nicht selbst erstellst.

Der Vorteil bei der Zusammenarbeit mit einem Futterberater ist, dass vier Augen bekanntlich mehr sehen als zwei. Dein Futterberater hat den Vorteil, dass er mehrere Herden miteinander vergleichen kann. Du hast klar den Heimvorteil. Denn du kennst deine Kühe am besten!

Toll ist es, wenn dein Fütterungsberater firmenunabhängig arbeitet und ihr flexibel bei den eingesetzten Komponenten seid. So lassen sich auch die Futterkosten und das Einkommen nach Futterkosten (IOFC) besser im Blick behalten. Denn neben einer gesunden Herde ist es natürlich wichtig, dass die Fütterung auch wirtschaftlich ist.

Anbei eine kurze Checkliste, welche Daten dein Berater für eine gute Rationsberechnung und Fütterungsberatung mindestens benötigt:

    • Verfügbare Futtermittel inkl. Grundfutteranalysen (aktuell; inkl. Mineralstoffe und DCAB-Wert)
    • Verfügbare Mengen der einzelnen Grundfutter
    • Tägliche Trockenmasseaufnahme deiner Kühe (tatsächlich gemessen!)
    • Kraftfutter: Grundfutterverhältnis
    • Aktuelle Tankmilchdaten
    • MLP-Daten
    • Auffälligkeiten bei der Kotkonsistenz deiner Kühe
    • Angaben zur Futterselektion am Futtertisch
    • Wasserverfügbarkeit und Wasserqualität
    • Belegungsdichte

Am besten besprecht ihr all diese Punkte gemeinsam bei einem Stallrundgang. Wenn du eine Futterumstellung vornimmst, ist es wichtig, dass du deinen Futterberater auf dem Laufenden hältst und ihr euch abstimmt. Wenn die Ration nicht die richtige Milchmenge melkt, kann eine TMR Analyse dabei helfen, Licht ins Dunkel zu bringen. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg!

 

Die Checkliste zu deiner Fütterungsberatung kannst du hier herunterladen.

Mit Eingabe deiner E-Mail-Adresse stimmst du der Datenschutzerklärung zu und trägst dich auch für meinen wöchentlichen Fütterungskurier ein. Diesen kannst du selbstverständlich jederzeit wieder abbestellen, wenn er dir nicht gefällt.

 

Wenn du dein eigener Fütterungsexperte werden möchtest, um dich mit deinem Futterberater auf Augenhöhe zu unterhalten, dann schau‘ dir gerne mein Angebot an.

Ich wünsche dir gesunde Kühe und viel Erfolg bei deinem Laufgang-Check!

Deine Denise