Das neue 80:20

Fütterung hat einen erheblichen Hebel auf die Tiergesundheit, die Leistungsfreudigkeit und den Steuerabschluss.

Wer auf der Suche nach Erfolg in der Fütterung ist, sollte sich lieber auf das Fütterungscontrolling konzentrieren als an den Rationskomponenten zu schrauben.

Das ist meist nicht nur günstiger und nachhaltiger, sondern sollte sowieso die Basis aller Entscheidungen sein.

Beherrscht man die Werkzeuge, lassen sich vernünftige Entscheidungen selbstständig treffen.

Welche Werkzeuge das sind und warum Fütterung keine Raketenwissenschaft ist, verrät uns Denise in dieser Podcast-Folge.

Viel Spaß beim Hören!

Denise und Astrid

 

Wenn du herausfinden möchtest, wie du mit Hilfe eines geeigneten Fütterungscontrollings die Tiere gesünder und bedarfsgerechter füttern kannst, bewirb dich gern bei uns auf ein kostenloses Strategiegespräch!